Posts

Es werden Posts vom September, 2017 angezeigt.

Vecka 38

Bild
Hej,
Auch diesse Woche startete wie die Wochen davor ganz normal. Von Montag bis Mittwoch ist nicht wirklich etwas neues passiert. In den Fächern wie Schwedisch oder Geschichte fällt es mir noch ziemlich schwer aufzupassen und mich zu konzentrieren aber das wird schon. Eine Sache ist dann aber doch noch passiert. Am Montag habe ich in Musiktheorie einen kleinen Test gemacht, weil die Lehrerin mal schauen wollte, wie viel ich schon kann. Das Ergebnis war dann, dass ich ab nächster Woche am Musiktheorie Unterricht des dritten Jahrgangs teilnehmen kann. Also zwei Jahrgänge höher. Am Donnerstag und am Freitag hatten wir dann Studiedag, was bedeuted, dass wir nicht in die Schule mussten, weil die Lehrer eine Fortbildung hatten. So kam es dazu, dass ich jetzt vier Tage Wochenende hatte, was echt gut tat.
Vi ses
Paulina



Woche 37

Hej hej,
Woche 37 war wie auch die Woche davor sehr anstrengen, weil man sehr viele neue Erlebnisse hat. Dementsprechend kaputt bin ich dann abends immer. ich bin aber immernoch sehr zufrieden mit der Schule und dem schwedischen Schulsystem und merke auch manchmal, wie ich nach der Schule auf Schwedisch denke. Was ich noch etwas seltsam finde ist, dass die Schulstunden unterschiedlich lang sind und es deswegen auch keinen Gong gibt, weil ja jede Klasse unterschiedlich lange Stunden hat. Mein Lieblingsfach im Moment ist estetisk kommunikation was ungefähr so wie Darstellendes Spiel in Deutschland ist. Also sowas wie Theater mit Musik und vielen Spielen und so.
Mittlerweile bin ich schon seit einem Monat hier in Schweden und es kommt mir gar nicht so vor wie ein ganzer Monat.
Naja, das Wochenende war sehr erholsam aber morgen geht der Ernst des Lebens wieder los.
Vi ses nästa vecka
Paulina






Woche 36

Bild
Hej hej!
Heute möchte ich euch von meiner ersten Schulwoche hier berichten. Der Woche 36, denn hier in Schweden wir vieles mit der Woche angegeben. Zum Beispiel habe ich in der 44. Kalenderwoche Herbstferien. Nun aber zur Schule: Bisher bin ich ziemlich beeindruckt vom schwedischen Schulsystem. Ich habe kostenlos eine Busfahrkarte und einen Laptop bekommen und das Schulessen ist auch kostenlos und schmeckt sogar ganz gut. Im Unterricht ist es fast immer komplett still, was ich sehr angenehm finde. Vieles geschieht in Alleinarbeit und die Schüler erarbeiten sich vieles selbstständig. Es ist aber auch ganz normal, dass der Lehrer eine PowerPoint Präsentation vorbereitet hat. Man hat auch weniger Hausaufgaben als in Deutschland aber oft geht der Unterricht länger. Montags und Donnerstags bin ich zum Beispiel erst um 7 Uhr zuhause aber man gewöhnt sich daran. Im Moment bin ich sehr zufrieden mit meiner Schule und vor allen Dingen passt das Musikprogramm super zu mir.
Hej då 
Paulina


13. Schule

Hej,

jetzt ist es soweit! Ich habe eine Schule!

Sie liegt in Oskarshamn und ist ca. 60 km von hier weg. Das heißt, dass ich jeden Tag mindestens eine Stunde mit dem Bus fahren muss. Aber hätte es nicht auch eine nähere Schule gegeben?

Ja, hätte es. Allerdings nicht mit Musikprogramm.

Das schwedische Schulsystem ist etwas anders als das deutsche. Verpflichtend sind hier die neun Jahre Grundschule und darauf folgen dann drei freiwillige Jahre auf dem Gymnasium, dass berufs- bzw. studienvorbereitend sein soll. Dafür gibt es verschiede Programme und ich bin im Musikprogramm gelandet, was wirklich klasse ist.

Am 1.9. hatte ich meinen ersten Schultag und obwohl fast alle nur schwedisch mit mir gesprochen haben, konnte ich mich irgendwie verständigen.
Vi ses, Paulina