12. Die ersten Tage



Am 15.8. um ca. 16 Uhr stand es dann fest! Ich werde in weniger als 24 Stunden in Schweden sein. Weil ich mir die meisten Sachen schon rausgelegt hatte, ging das Packen relativ schnell aber trotzdem waren die letzten Stunden in Deutschland sehr stressig.
um 9 Uhr ging es dann für mich zum Frankfurter Flughafen, wo ich dann auch die anderen getroffen habe. Um kurz nach 1 ging dann der Flug nach Arlanda, wo wir dann auch bald alle unser Gepäck gefunden haben und von YFU in Empfang genommen wurden.
Wir wurden dann in das on-arrivial-orientation Camp gebracht, wo wir drei Tage lang verschiedene Sachen gemacht haben. Da das Camp direkt an einem See lag, konnte man dort natürlich auch super schwimmen gehen.


Schloss Drottningsholm

See beim Camp

Am 19.8. bin ich dann mit dem Zug von Stockholm über Linköping und dann zu meiner Gastfamilie gefahren. Ich wohne  hier in einem ganz kleinen Dorf mitten auf dem Land mit einem See direkt in der Nähe und es ist total schön.






Weil ich noch keinen Schulplatz habe, machen wir gerade einige Ausflüge.

 In der Astrid Lindgren Ausstellung


 Astrid Lindgrens Elternhaus
 Ihre Inspiration für Pippis Limonadenbaum
 Die Innenstadt von Vimmerby
 Die Brücke nach Öland
Schloss in Borgholm
 Hier gibt es manchmal Konzerte. Unter anderem wurde hier das Musikvideo für Listen to your heart von Roxette gedreht.




Allen anderen Schweden-Fahrern, die noch keine Familie haben, wünsche ich ganz viel Kraft und schicke euch hiermit ein bisschen Mitgefühl <3.

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

11. Update

Woche 37